Der Frei!Geist Autorenverlag

Im Zusammenhang mit unserer ersten Ausschreibung zum Thema Rassismus haben wir den Frei!Geist Autorenverlag gegründet: ein kleiner unabhängiger Verlag, der (momentan) als Nebengewerbe geführt wird und über den wir u.a. unsere Anthologien veröffentlichen.
Für den Verlag gelten die gleichen Grundsätze wie für unser Kollektiv: Wir wollen unabhängige, freigeistige, humanistische Poesie unterstützen und vorantreiben, abseits ausgetretener Pfade und Konventionen des offiziellen Literaturbetriebs. Sprachliche und künstlerische Tiefe sind uns ebenso wichtig wie inhaltlich komplexe Auseinandersetzungen mit gesellschaftspolitischen Problemfeldern. Neben unseren offenkundig politaktivistisch gedachten Anthologien gibt es auch Einzelveröffentlichungen von meist eher unbekannten bzw. am Start ihrer Veröffentlichungslaufbahn stehenden Literaturschaffenden. Die bisher erschienen Titel findet ihr hier:

Die Titel

Ungewollt ungewollt. Worte gegen Rassismus
Stefan Reschke: Neue Hintergründe zu den schönsten deutschen Balladen
Ich, Mensch. Worte gegen Ableismus
Marie Lenschow: Der Mann und das Handmähgerät

Manuskripte einsenden?

Warum nicht? Wer Interesse an einer kleinen, aber feinen Veröffentlichung in einem noch sehr kleinen unabhängigen Verlag hat, kann uns gerne digitale Leseproben einsenden (keine Ausdrucke, da wir nichts zurückschicken können). Natürlich sollten die Texte in etwa unseren Vorstellungen von poetisch-literarischer Qualität entsprechen - rein subjektiv, versteht sich - und vor allem mit unseren politischen Überzeugungen kompatibel sein (siehe dazu auch die Seite Über uns).
Bitte sendet bei längeren Projekten keine vollständigen Werke ein, sondern nur Auszüge samt Exposé. Bei Fragen oder Unsicherheiten könnt ihr uns natürlich jederzeit kontaktieren, per Mail oder Social Media.